Kurkuma Cocktail zu Weihnachten oder wann auch immer!

Cocktail Grafik

Ich bin ja eigentlich ein Fan von Bio-Rotwein. Aber zu Weihnachten darf es schon mal etwas (härteres) anderes sein. Warum ich ein großer Fan von Kurkuma bin, hab ich euch hier schonmal erzählt. Dank seiner Superfood Kräfte eliminiert er vermutlich sogar den Alkohol in diesem weihnachtlichen Cocktail. Sagen wir mal so. So oder so, ist dieses Getränk sicherlich auf der gesünderen und vor allem zuckerfreien Seite unterwegs und ist eine schöne Ergänzung zum weihnachtlichen Menü welches ich euch in dieser Weihnachtszeit hier auf Individualisten präsentiere. Bisher gab es schon einen leckeren Süßkartoffel-Fladen sowie ein Buchweizen-Risotto als Hauptgang und ein Panna Cotta als Dessert. Warum also nicht ein Cocktail zum Abschluss?!

Auch auf dem schönen Blog von meiner Blogger-Kollegin Kathie gibt es ein paar Rezeptideen für euer Weihnachtsmenü. Darunter unter anderem eine Rote Bete Suppe, ein Maroni Braten und ein Apfel-Zimt Aperitif. Schaut vorbei und stellt euch mit Hilfe ihrer und meiner Rezepte ein leckeres und gesundes Menü zusammen das ganz eurem Geschmack entspricht. Solltet ihr eines unserer Rezepte kochen, teilt es auf Instagram und benutzt den #healthyxmasfood – so können Kathie und ich eure Kreationen auch gleich sehen.

Kurkuma Cocktail als Ergänzung zum Weihnachts-Menü

1 großes Stück Kurkuma
1 ungespritzte Zitrone
2 EL Ahornsirup
Vodka
Prosecco

ZUCKERFREI, GLUTENFREI, LAKTOSEFREI, VEGAN

Den Saft der gewaschenen Zitrone auspressen und im Anschluss daran die Reste der halben ausgepressten Zitrone sowie die komplette Kurkumawurzel durch die Saftpresse jagen. Zum Schluss noch rund 50ml Wasser durch die Presse gießen, damit auch alles an Kurkuma rauskommt. Den Saft aus Kurkuma, Zitronenschale und Wasser nun mit dem Zitronensaft vermischen und mit rund 2 EL Ahornsirup vermengen. Das ist jetzt euer TONIC. 2 cl Vodka sowie 2 cl des Kurkuma Tonics in ein Glas füllen. Das Ganze mit Eiswürfeln auffüllen und mit Prosecco aufspritzen.

Ich bin grundsätzlich ein Fan von bitteren Getränken. Die sind nicht nur toll für unsere Verdauung sondern schmecken mir persönlich auch richtig gut. Wem es ähnlich geht, der ist mit diesem Cocktail an der richtigen Adresse.

Das Tonic reicht locker für bis zu 4 Personen und kann selbstverständlich auch zu einer Anti-Alk Version verarbeitet werden. Dazu einfach das Ganze anstelle von Prosecco mit Wasserkefir oder etwas Soda aufspritzen.

Das könnte dir auch gefallen

4 Kommentare

  • Reply
    Krisi von Excusemebut...
    29. Dezember 2015 at 18:51

    Das ist ja eine tolle Idee…Merk ich mir!Hab mich gerade durch deinen Blog geklickt, gefällt mir sehr gut, so viele leckere und gesunde Rezepte! Hast eine Followerin mehr;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    • Reply
      Eva
      30. Dezember 2015 at 4:59

      Danke dir. Freut mich sehr! 🙂

  • Reply
    Freude am Kochen
    30. Dezember 2015 at 22:11

    das klingt ja mega spannend 🙂

  • Reply
    Kurkuma Orangen Ingwer Drink - mein Golden Power Drink
    11. Januar 2016 at 12:01

    […] Übrigens hat Eva, von dem Blog Individualisten einen total cool klingenden alkoholischen Drink mit Kurkuma, Zitrone, Ahornsirup, Vodka und Prosecco kreiert, den ich unbedingt mal nachmachen muss. *klick* […]

  • Hinterlasse eine Antwort

    Melde dich für den Individualisten Newsletter an!