RECAP 2016 und ein paar Neuigkeiten für Individualisten

2016 war ein super Jahr. 

Individualisten hat 2 Preise gewonnen. Meine Süßkartoffel Brownies haben den ersten Preis beim Ama Food Blog Award abgestaubt und Individualisten selbst hat beim Food Blog Award Deutschland in der Kategorie “Bester Blog Nachhaltigkeit” den ersten Platz belegt. Der Gewinn bringt mich im nächsten Jahr für ein paar Tage nach Dubai. Man darf gespannt sein. Während diese Preise für mich persönlich natürlich eine riesige Freude waren, sehe ich sie doch viel eher als Beweis dafür, dass ein gesunder, nachhaltiger und ganzheitlicher Ansatz im Hinblick auf unser Wohlbefinden auch fernab der Marken- und Konsumgesellschaft eine Zukunft hat.

Ich habe mich mit Individualisten selbstständig gemacht. Die Entscheidung meinen Job zu verlassen um das zu tun was mir wirklich Spaß macht war nicht leicht. Auch wenn mein kleines aber feines Vorhaben noch in den Kinderschuhen steckt, war es das auf alle Fälle wert. Ernährungstrainings, Vorträge und Workshops haben mein Jahr bereichert, ich habe unglaublich viel gelernt und viele inspirierende Menschen kennengelernt. Und auch reichlich Individualisten Leser haben mich immer wieder kontaktiert und jede Nachricht war ein Highlight in meiner Inbox.

Zusammen mit Kathie von Kathie’s Cloud habe ich die Health-Event Reihe Under the Walnut Tree ins Leben gerufen. Während wir zu Beginn unsicher waren ob wir überhaupt Tickets verkaufen würden, waren alle drei Events jedesmal ausverkauft. Das Feedback war so genial, dass wir noch Tage nach jedem Event mit einem fetten Grinsen in der Gegen rumliefen. Auch hier hat sich die viele Arbeit mehr als gelohnt.

Ich habe meine Pilates-Trainer Ausbildung abgeschlossen. Ich verfolge einen ganzheitlichen Ansatz wenn es um Wohlbefinden geht. Dieser beinhaltet Ernährung genauso wie Bewegung und Entspannung. Nachdem ich selbst in den vergangenen Jahren sehr von Pilates profitiert habe, war ich von der Ausbildung sofort angetan. Mittlerweile unterrichte ich einige Stunden die Woche und auch hier werde ich immer wieder motiviert und inspiriert von meinen Teilnehmerinnen.

Es war für mich ein Jahr voller neuer Ereignisse, Erlebnisse und vieler Herausforderungen. Wenn ich zurück blicke, habe ich das Gefühl von einem eiskalten Becken ins Nächste gesprungen zu sein und meine Zweifel, Ängste und Unsicherheiten kontinuierlich überwunden zu haben. Und es hat sich gelohnt. Außerhalb der Komfort-Zone lebt es sich dann doch am besten. Selten noch hab ich soviel gelernt und ich hoffe 2017 wird ähnlich spannend.

Was kann man 2017 so erwarten? 

Kathie und ich stecken mitten in der Planung für Under the Walnut Tree. Gleich zu Beginn des Jahres wird es eine Überraschung geben an welcher wir aktuell gerade eifrig basteln. Ich freu mich schon darauf euch bald mehr erzählen zu können. Ebenso darf man sich auf weitere Events mit neuen Themen und besonderen Special Guests freuen. Und dann haben wir noch einige weitere Ideen im Kopf die wir umsetzen wollen. Uns wird jedenfalls nicht langweilig.

Zu Beginn des Jahres “eröffne” ich außerdem zusammen mit 2 Pilates-Kolleginnen eine Pilates Werkstatt. An einem fixen Standort im zentral gelegenen Nonntal in Salzburg werde ich künftig meine fortlaufenden Pilates Kurse und Workshops halten. Ich freu mich riesig darauf noch mehr Menschen Pilates vorzustellen und sie ganz nebenbei ins schwitzen zu bringen. Auch auf meine Workshops fürs nächste Jahr bin ich schon richtig gespannt. Bisher waren es immer so nette Runden mit tollen Gesprächen, dass ich gar nicht genug davon bekommen kann mir neue Rezepte und Themen einfallen zu lassen. Wer übrigens Interesse an Pilates mit mir hat – der werfe einen Blick auf die aktuellen Stunden.

Mein Ziel für Individualisten ist es auch im neuen Jahr reichlich Inspirationen zu liefern und einen gesunden Ernährungs- und Lebensstil zu verbreiten. Ich will auch weiterhin meinen Ansatz mit euch teilen und hoffe einige von euch im Rahmen von Ernährungstrainings, Vorträgen und Workshops persönlich kennenzulernen. Genau dieser zwischenmenschliche Austausch ist so wertvoll und inspirierend. Das möchte ich nicht mehr missen.

In diesem Sinne wünsche ich euch einen guten Start ins neue Jahr und hoffe, dass sich alles so entwickeln wird wie wir es uns wünschen.

An dieser Stelle will ich noch ein Ritual mit euch teilen. Jedes Jahr am Silvester Abend setze ich mich hin und stelle mir die folgenden Fragen die mich einstimmen das neue Jahr voller Motivation und Inspiration zu starten und noch einmal zu reflektieren was bisher geschehen ist. Für den Ein oder Anderen mag das zu “eso” sein, ABER ich verspreche: Diese Fragen bringen einen zum Nachdenken und zwingen dazu sich mit sich selbst auseinanderzusetzen. Etwas, das wir viel zu selten tun. Es lohnt sich. Besonders spannend ist es am Silvester Abend die Antworten des vorangegangenen Jahres durchzulesen und zu sehen was genau davon eingetroffen ist.

 

Was habe ich in diesem Jahr gelernt?

Auf was bin ich besonders stolz?

Für wen oder was bin ich dankbar?

Was lasse ich im alten Jahr und nehme nicht mit ins Jahr 2017?

Was möchte ich nicht mehr tun im neuen Jahr?

Was kann ich verbessern?

Was will ich im neuen Jahr kreieren?

Wie will ich im nächsten Jahr wachsen?

3 Worte die das neue Jahr definieren sollen …

Wie sieht mein idealer Morgen und Abend im neuen Jahr aus?

Was sind Passionen für die ich im neuen Jahr mehr Zeit aufbringen will?

Was will ich im neuen Jahr tun das mir gut tut, kein höheres Ziel verfolgt oder die Erwartungen von jemand anderem befriedigt? Was tut mir gut?

Zu was will ich “Ja” und zu was will ich “Nein” sagen?

Wo will ich im nächsten Jahr hinreisen? Was will ich sehen und erleben?

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Melde dich für den Individualisten Newsletter an!