Avocadokern Smoothie und warum das Herz der Avocado so toll ist!

Solange es noch warm draußen ist, trink ich total gern einen Smoothie zum Frühstück. Je kühler es wird umso mehr warme Lebensmittel verlangt mein Körper auch. Versucht euren Körper in dieser Sache mal selbst zu beobachten.

Grundsätzlich ersetzt so ein Smoothie ja eine komplette Mahlzeit. Kommt natürlich drauf an was die Zutaten sind. Ich will euch hier nichts vormachen. Ich bin ein “guter” Esser und Frühstück ist meine Lieblings-Mahlzeit des Tages. Meinem Smoothie folgt also meistens noch ein Porridge oder ein paar Energie-Bällchen. Wie auch immer. Ich kann euch hier nicht allzu viele Farbpaletten an Smoothies anbieten. Meine morgendlichen Begleiter sind so gut wie immer ziemlich grün. Aufgrund meiner Fruchtzucker-Unverträglichkeit kommt nur ganz wenig Obst rein, dafür aber umso mehr Spinat oder Mangold. Und weil ich ein großer Fan von Superfoods wie Spirulina (eine grüne Alge) bin, lässt sich da an der Farbe grundsätzlich nichts mehr ändern. Das bedeutet aber nicht, dass meine Smoothies auch “grün” schmecken. Und man muss das Ganze positiv sehen: je grüner eine Pflanze umso besser und umso mehr Chlorophyll steckt in ihr. Grüne Gemüsesorten wie Spinat, Mangold, Schwarzkohl sind super Vitamin- und Nährstofflieferanten. Chlorophyll ist ein toller Eisenlieferant, hilft uns dabei zu entgiften und füllt unsere Venen im wahrsten Sinne mit Sauerstoff,  Energie und Sonnenlicht. Pflanzen nehmen ja bekanntlich Sonne auf – Photosynthese und so! Ich hab sogar das Gefühl wenn ich keinen Smoothie am Morgen trinke, dann fehlt mir irgendwie etwas. Schon lustig. Früher hab ich immer gedacht, ich kann ohne Schokoriegel nicht mehr leben. Wenn mir heute wer sagen würde, dass ich keine Avocados mehr essen und keine grünen Smoothies mehr trinken darf – das wäre für alle Beteiligten wohl weniger lustig.

Letztens erst hab ich einen Bericht entdeckt in welchem davon gesprochen wurde, dass auch der Kern einer Avocado in der Küche verwendet werden kann. Ich bin immer Feuer und Flamme wenn es darum geht Lebensmittel-Abfall zu vermeiden. Bei meinem Avocado Verschleiß landen schon einige Kerne im Müll – so viel Avocado Bäumchen kann ich gar nicht pflanzen. Umso begeisterter bin ich, dass der Avocadokern meinem morgendlichen Smoothie einen ganz eigenen leckeren Geschmack verpasst. Probiert es mal aus. Besagter Kern hat im Übrigen auch ziemlich viele Superfood-Qualitäten. Das “Herz der Avocado” trägt immerhin das Potential in sich ein komplett neuer Baum zu werden und ist eine tolle Quelle für Antioxidantien. So wirkt das geriebene Pulver sich positiv auf Entzündungsherde im Körper aus, unterstützt unser Immunsystem, soll unter anderem Magen-Darm sowie PMS Beschwerden lindern. Die Fettsäuren im Kern helfen außerdem dabei Cholesterin zu binden und auch Haut und Haare profitieren von der regelmäßigen Einnahme des Kerns. Avocado Öl wird schließlich aus dem Kern gewonnen und das ist ja bekanntlich eine tolle Fettquelle. Zur Verarbeitung, kann man den Kern einfach schälen und reiben. Dann kann man ihn frisch in den morgendlichen Smoothie einbauen, ihn mit heißem Wasser übergießen, 15 Minuten ziehen lassen und als Tee trinken oder das Pulver trocknen und zu einem späteren Zeitpunkt verwenden. Übrigens kann man besagten geriebenen Kern auch mit etwas Kokosöl oder Heilerde mischen und eine Gesichtsmaske daraus machen. Das Fleisch der Avocado soll irrsinnig toll gegen trockene Haut wirken. Die Frucht selbst war mir aber immer zu schade um sie als Maske zu “verschwenden” – der Kern soll aber eine ebenso positive Wirkung haben.

Zutaten für den Avocadokern Smoothie

500ml Wasser oder 250ml Wasser und 250ml Wasserkefir
1 Avocadokern, frisch gerieben
1 EL geriebene Zitronenschale (unbehandelt)
1/2 EL geriebener frischer Kurkuma
1/2 Avocado (ohne Schale – eh klar!)
1 Handvoll grünes Gemüse wie Mangold, Spinat oder Salat
1 EL Maca Pulver
1 kleine Handvoll getrockneter Maulbeeren
1/2 EL getrocknetes Stevia Pulver, ein paar frische Stevia Blätter oder etwas Honig – allerdings nur wenn es euch nicht schon süß genug ist! Stevia könnt ihr im Übrigen toll als Nutzpflanze am Balkon ziehen!

ZUCKERFREI, GLUTENFREI, LAKTOSEFREI, VEGAN

Die Schale des Avocadokerns entfernen und anschließend reiben. Mit einer guten Reibe geht das ziemlich einfach. Der Kern ist nicht so hart wie man vielleicht meinen möchte. Die Smoothie Zutaten samt dem geriebenen Pulver gut mixen, trinken, genießen! Kauen nicht vergessen! Ein Smoothie enthält ganz im Gegensatz zu einem Juice die Fasern von Obst und Gemüse und somit viele Ballaststoffe. Jeden Schluck also kurz im Mund zu behalten und erst dann zu schlucken ist somit schonender für unseren Verdauungstrakt und gibt unserem Magen die Möglichkeit sich auf Nahrung vorzubereiten.

Das könnte dir auch gefallen

9 Kommentare

  • Reply
    Deniz
    26. August 2015 at 19:34

    Wow! Was für ein super spannender Tipp! Das muss ich unbedingt bald probieren! Ich pflanz zwar auch gerne Avocado-Bäumchen, aber wenn man den Kern essen kann ist das gleich noch etwas “praktischer” wenn man so viel umzieht wie wir! :)

    • Reply
      Eva
      26. August 2015 at 22:30

      Du sagst es! :) So praktisch und so viel Bäumchen kann glaub ich echt keiner von uns pflanzen.

  • Reply
    Krisi von Excusemebut...
    23. September 2015 at 20:17

    Wow das habe ich jetzt auch noch nie gehört…Ist ja spannend. Und wie schmeckt der Kern? Nussig?
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    • Reply
      Eva
      25. September 2015 at 14:56

      Danke. Ja, der Kern ist super. Schmeckt ein bisschen nussig aber auch irgendwie fruchtig. Schwer zu sagen. Der Geschmack ist nicht so besonders intensiv. Dafür hat der Kern aber umso mehr Superfoot-Kräfte. :) Alles Liebe, Eva

  • Reply
    Rudi
    15. Mai 2016 at 15:40

    Der Kern ist also gesünder? Ich liebe Avocados und schmiere diese mir als Aufstrich aufs Brot. (gibt es auch leckere Rezepte) Doch das mit dem Kern ist mir neu, den hab ich noch nie gegessen :D Ich werde deine Anleitung und Rezept mal ausprobieren, vielen dank für die klasse Idee :)

    • Reply
      Eva
      15. Mai 2016 at 17:21

      Hallo Rudi! Gerne. Ja, versuch es mal. Avocado und Kern sind beide sehr gesund. Der Kern landet nur oft im Müll und das obwohl er so viele tolle Nährstoffe hat. Eigentlich eine ziemliche Verschwendung. :) Liebe Grüße

  • Reply
    grüner Smoothie - das absolute Lebenselixier - Angels are always welcome
    19. August 2016 at 17:51

    […] von Individualisten.at hat übrigens auch ein tolles Smoothie Rezept – der perfekte Muntermacher – sowie noch viele leckere andere […]

  • Reply
    waltraud suchy
    8. Januar 2017 at 15:22

    Danke für die Information. Hatte schon davon gehört. dass man den Kern essen kann.
    Allerdings ist der ganze zu intensiv, wie ich finde. Dass man ihn reibt wusste ich nicht.
    Hab ihn einfach in den mixer gegeben und mitgemixt.
    Das Schokommousse hab ich auch schon probiert, einfach supergut.
    Danke für alle Informationen
    Würde mich über den Newsletter freuen.

    LG. Waltraud

    • Reply
      Eva
      8. Januar 2017 at 15:34

      Ich sag DANKE fürs Lesen! :-) Ja, ich reib ihn lieber. Bin mir nicht sicher ob mein Mixer das sonst übersteht. Der Geschmack ist eigen, stimmmt! Ich nehme dich gerne in den Newsletter auf oder du meldest dich direkt selbst an wenn du im Sidebar auf die Zitrone klickst und deine Daten eingibst. Lieben Gruß, Eva

    Hinterlasse eine Antwort

    Melde dich für den Individualisten Newsletter an!