Was ist in Saison im März? Brokkoli Bärlauch Brötchen!

Es lässt sich nicht vermeiden. Am Bärlauch kommt man aktuell einfach nicht vorbei. Man kann das Lauchgewächs im nächstgelegenen, schattigen Waldstück selber sammeln oder am Bauernmarkt an so gut wie jedem Stand erwerben. Aber Vorsicht! Bei der eigenen Sammlung gilt es aufzupassen. Verwechselt den Bärlauch nicht mit den giftigen Maiglöckerln oder Herbstzeitlosen und sammelt die Blätter nur solange bis sich Blüten entwickeln (Ende März, Anfang April). Blüht er mal, schmeckt der Bärlauch nämlich nicht mehr so toll. Bärlauch war übrigens bereits zur Zeit der Kelten als Heilpflanze bekannt und ist eigentlich der Knoblauch des Waldes – was auch seinen Geschmack erklärt. Aber keine Sorge, der Knoblauchgeruch verflüchtigt sich im Gegensatz zum eigentlichen Knoblauch ziemlich schnell. Übrigens kann man Bärlauch beim Sammeln auch an seinem strengen Knoblauch Geruch erkennen um Verwechslungen auszuschließen – einfach zwischen den Fingern reiben und riechen. Die Pflanze enthält auch unglaublich viel Vitamin C und wirkt beruhigend und entzündungshemmend auf den Darm, hilft bei Gärungsprozessen in Selbigem, fördert die Verdauung, kann Pilze und Bakterien abtöten, den Appetit anregen und entschlackt sogar den Körper. Was will man mehr!? Happy Sammeln.

Quelle: Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit @ages.at

Quelle: Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit @ages.at

Was ist in Saison im März?

Obst: NIENTE

Gemüse: Rote Bete, Karotten, Sellerie, Topinambur, Pastinaken, Vogerlsalat, Rucola, Löwenzahn, Bärlauch, Brunnenkresse, Sauerampfer, Pilze;

Obst & Gemüse aus dem nicht zu weit entferntem Ausland: Tomaten, Jungzwiebel, Mangold, Radieschen, Rhabarber, Rettich, Spinat;

Selbstverständlich auch Lagerobst und Gemüse wie Kartoffeln, Kürbis und Äpfel. Wie immer, können sich diese Angaben von Anbietet zu Anbieter unterscheiden. Fragen kostet nichts – von daher ...

Jetzt gäbe es noch ein Rezept für Brokkoli Bärlauch Brötchen.

Es gibt wohl keine bessere Kombi als Bärlauch und Brokkoli. Brokkoli ist wie das Kraut des Monats voller Vitamin C und hat auch noch krebsvorbeugende Qualitäten. Außerdem sorgt er für eine tolle Dosis Kalzium, Eisen, Magnesium, Kalium und Folsäure. Der Brokkoli wird in diesem Rezept nicht gekocht. Mit Absicht. Über das Wasser verliert er viele seiner Vitamine. Genau aus diesem Grund sollte man dieses auch immer aufheben und trinken oder für Saucen verwenden.

Für das Rezept braucht ihr: 

130 g Brokkoli

35 g Bärlauch (1/2 Bund), klein geschnitten

1 Ei

1 TL Salz, etwas Pfeffer

etwas geriebene Zitronenschale

100g Buchweizenmehl

100ml Wasser

ZUCKERFREI, GLUTENFREI, LAKTOSEFREI, VEGGIE – ergibt 4 Brote

Den Brokkoli waschen und im Mixer zerkleinern bis er Reis ähnelt. Den klein geschnittenen Bärlauch sowie die restlichen Zutaten untermischen. Mit einem Löffel 4 Häufchen der Teigmasse auf ein Backbleck setzen und rund 15 Minuten bei 180° backen.

Schmeckt vor allem warm ganz toll mit frischer Bauernbutter.

Das könnte dir auch gefallen

6 Kommentare

  • Reply
    Tamara
    24. März 2016 at 18:51

    Hab sie heute nachgemacht und sie sind echt lecker und so einfach! Tolles Rezept, danke ;)

    • Reply
      Eva
      25. März 2016 at 14:35

      Spitze! Danke für das Feedback. Liebe Grüße, Eva

  • Reply
    Ann-Kathrin
    24. März 2016 at 23:34

    Das Rezept klingt fantastisch, das werde ich auf jeden Fall ausprobieren.
    Liebe Grüße

    • Reply
      Eva
      25. März 2016 at 14:33

      Danke! Viel Spaß damit. :)

  • Reply
    Weronika
    11. März 2018 at 10:28

    Das Rezept klingt toll, ich würde es gerne machen, aber hab gerade kein bärlauch bei der Hand….klappen sie auch ohne oder mit irgendwas anderem…?

    Toller blog

    Liebe grüße,

    Weronika

    • Reply
      Eva
      12. März 2018 at 13:05

      Hallo Weronika! Ja, die klappen auch mit getrockneten Tomaten und allerlei Gewürzen. Ganz wie du magst. :) GLG

    Hinterlasse eine Antwort

    Melde dich für den Individualisten Newsletter an!