Karotten-Pfannkuchen

Pfannkuchen mal anders! Diese leckeren Pancakes sind eine perfekte Frühstücksalternative und dank Karotten, Kokosöl und Blaubeeren unglaublich nahrhaft. Der ideale Start in den Tag sozusagen. Blaubeeren sind die Antioxidantien schlecht hin, warum ich ein riesengroßer Fan von Kokosöl bin könnt ihr hier nachlesen und Zimt hilft uns dabei unseren Blutzucker stabil zu halten. Mal abgesehen davon können wir die Nährstoffe wie Beta-Carotin (daraus produziert unser Körper das wichtige Vitamin A) der Karotte erst so richtig aufnehmen wenn die Gute schön zerkleinert ist. Die nötige Dosis Fett im Kokosöl hilft außerdem dabei das Beta-Carotin besser zu absorbieren. Unsere Augen (und der Rest unseres Körpers) werden uns dieses Frühstück danken.

Benötigt wird:
300g Karotten
Kokosöl
Prise Zimt

2 EL Kokosraspeln
2 Eier
1 TL Zimt

Kokosöl oder Ghee zum anbraten – ganz nach individuellem Bedarf.

Blaubeeren, Minze, Ahornsirup und bei Bedarf Kokoscreme.

ZUCKERFREI, GLUTENFREI, LAKTOSEFREI, VEGETARISCH

Die Karotten klein schneiden und mit etwas Kokosöl und einer Prise Zimt vermischen. Anschließend für rund 20 Minuten bei 150° im Ofen backen bis die Karottenstücke weich sind. Rein theoretisch können die Karotten auch gekocht werden.

Anschließend die Karotten im Zerkleinerer pürieren und mit den restlichen Zutaten zu einer Art Teig vermischen. Etwas Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und löffelweise die Pfannkuchen Masse hineinfüllen und halbwegs runde Fladen formen. Sobald sich die Kuchen von der Pfanne lösen, wenden.

Das Ganze ergibt ca. 5 Pfannkuchen. Vor dem Servieren (am Besten noch warm) mit reichlich Blaubeeren, frischer Minze, Kokosraspeln und etwas Ahornsirup anrichten. Perfekt dazu schmeckt sicherlich auch etwas Kokoscreme oder Butter die langsam über den Pfannkuchen zerschmilzt.

Das könnte dir auch gefallen

4 Kommentare

  • Reply
    Zuckerfrei naschen, geht das? - Küchensprint
    9. August 2016 at 9:02

    […] Karotten-Pfannkuchen (ohne Kohlenhydrate) […]

  • Reply
    30 Tage zuckerfrei - Meine Challenge geht zu Ende
    6. November 2016 at 12:01

    […] habe ich mich vom Karotten-Pfannkuchen Rezept der Individualisten inspirieren lassen. Kokosöl und Kokosraspeln habe ich in meiner Variante […]

  • Reply
    Karin
    6. Januar 2017 at 10:10

    Unerwartet lecker

    • Reply
      Eva
      6. Januar 2017 at 11:06

      Das freut mich! Danke für das Feedback! :)

    Hinterlasse eine Antwort

    Melde dich für den Individualisten Newsletter an!