Maulbeer Kokos Bällchen – gesunder Superfood Snack

Zutaten für Maulbeer Kokos Bällchen:

1 Handvoll getrocknete Maulbeeren

50 g Kokoscreme/Kokosmus

2 Handvoll eingeweichte (ca. 3 Stunden) Cashewnüsse

VEGAN, ZUCKERFREI, LAKTOSEFREI, GLUTENFREI

Superfood Fakten: Maulbeeren sind eine tolle Quelle für Mineralstoffe, Vitamin B6, C, A, E, Resveratrol und wirken entzündungshemmend, sind kalorienarm, gesund und ein absolutes Superfood.

Alle Zutaten im Mixer vermengen, bis sie eine klebrige Masse ergeben. Kleine Kügelchen formen, in Kokosraspeln wälzen und einfrieren. Aus dem Gefrierschrank raus, leicht aufgetaut genießen! Man bekommt rund 10 Kügelchen.

nl-anmeldung-lob-quote

Das könnte dir auch gefallen

4 Kommentare

  • Reply
    Tina ofner
    14. April 2015 at 10:47

    Hej!

    Woher bekommst du die Maulbeeren? Such schon die ganze Zeit! :-( Gibt es sonst alternativen?

    • Reply
      Eva
      14. April 2015 at 12:26

      Hallo Tina! :) Ich bestell mir die Maulbeeren meist in Großpackung auf Amazon. Du solltest sie aber auch beim Bio-Supermarkt in kleiner Version bekommen – von der Firma Rapunzel beispielsweise. Anonsten kannst du das Ganze auch mit Datteln oder vielleicht sogar getrockneten Preiselbeeren (Vorsicht, die sind oft ziemlich gezuckert) versuchen. Schmeckt bestimmt auch super. Wenn du noch Fragen hast, melde dich jederzeit. Liebe Grüße!

  • Reply
    Andrea
    10. Februar 2017 at 12:46

    Oh, sehr lecker. Vor allem, da die Kokosnuss so gesund ist. Ich finde, das sollte man regelmäßig in die eigene Ernährung miteinbringen. Als Alternative zu Maulbeeren kann man auch, wie du schon gemeint hast, Datteln oder getrocknete Preiselbeeren sowie natürlich Gojibeeren sehr gut verwenden.

    • Reply
      Eva
      10. Februar 2017 at 22:21

      Ja, genau! Man kann alles mögliche dafür verwenden. Maulbeeren schmecken allerdings besonders gut hier. :) Lg, Eva

    Hinterlasse eine Antwort

    Melde dich für den Individualisten Newsletter an!