Morgendliches Hirse Porridge

Ich liebe Porridge! Vor allem wenn es draußen noch nicht ganz so warm ist. Ein wärmendes Frühstück gibt einfach Kraft und Energie. Porridge mit Haferflocken ist die allseits bekannte Version. Porridge mit Buchweizen ist eine meiner Lieblings-Alternativen und besonders nahrhaft. Dieses Hirse Porridge reiht sich ebenso perfekt ein und bietet dank zahlreicher Spurenelemente und Mineralstoffe den perfekten Start in den Tag. Hirse gehört zu den Süßgräsern und liefert uns unter anderem Eisen, Silicium und auch Magnesium. Silicium ist das Superfood schlechthin für unsere Haut, unser Bindegewebe und unsere Haare sowie Nägel. Hinzukommt, Hirse ist auch noch glutenfrei und somit besser verträglich als glutenhaltige Getreide.

Zutaten:

100g Hirse
250ml Kokosmilch
1/2 Zimtstange
1 EL Reissirup
etwas Vanillepulver (das Innenleben einer Vanilleschote)

1 Apfel
Gojibeeren

ZUCKERFREI, GLUTENFREI, LAKTOSEFREI, VEGAN

Die Hirse wird  in Kokosmilch gekocht bis sie weich ist (mittlere Temperatur) – das Ganze dauert ca. 20 Minuten. Für einen zimtigen und süßen Geschmack wird eine Zimtstange und etwas Reissirup im Topf mitgekocht. Hat die Hirse nach 20 Minuten noch nicht die gewünschte Konsistenz, gegebenenfalls mit etwas Kokosmilch oder Wasser aufgießen und noch ein paar Minuten köcheln lassen. Gegen Ende der Kochzeit wird schließlich der klein geschnittene Apfel untergemischt und noch kurz mitgekocht. Das Ganze vom Herd nehmen, noch ein paar Goji Beeren sowie Vanillepulver untermischen und warm servieren.

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Reply
    Katrin Enzenhofer
    7. Februar 2018 at 21:46

    Hast du das schon mal mit Hirseflocken probiert?

    • Reply
      Eva
      8. Februar 2018 at 0:22

      Nein, noch nicht. Könnte aber ähnlich funktionieren. Das Ganze wird dann denk ich mehr ein wie ein Hafer Porridge – zumindest was die Konsistenz angeht. LG, E

    Hinterlasse eine Antwort

    Melde dich für den Individualisten Newsletter an!