Schoko Brownie – zuckerfrei, laktosefrei, glutenfrei

Zutaten für meinen Lieblings – Schoko Brownie:

1 Tasse (simple Kaffee-Tasse) eingeweichte Datteln oder Medjool Datteln

1 Tasse Walnüsse oder Pekannüsse (letztere schmecken in diesem Rezept TOP)

1 EL Macapulver

1 EL Lucumapulver (optional)

2 EL Kakaopulver

Dekoration:

Kakaonibs, Maulbeeren

ZUCKERFREI, LAKTOSEFREI, GLUTENFREI, VEGAN

Superfood-Fakten: Lucuma – diese tropische Frucht enthält zahlreiche Mineralstoffe und Vitamine wie Eisen, Kalzium und Magnesium. In Südamerika wird Lucuma seit jeher als Heilmittel für Wunden, Entzündungen und als Anti Aging Waffe verwendet. Der leicht karamellige Geschmackt macht diese Superfrucht zu einer perfekten Ergänzung für Desserts.

Alle Inhaltsstoffe im Mixer gut miteinander vermengen bis das Ganze eine schöne Masse ergibt. In eine Form füllen, garnieren und im Kühlschrank kalt stellen. Nach einer Stunde sollte das Ganze essfertig sein. Im Kühlschrank lagern bis die Brownies aufgebraucht sind – was unter Garantie bald der Fall sein wird.

 

Das könnte dir auch gefallen

4 Kommentare

  • Reply
    Erika
    11. August 2017 at 21:58

    Liebe Eva,
    ich habe diese Woche deinen Blog entdeckt und bin begeistert. Vieles wusste ich schon,aber du fasst alles so gut zusammen. Ich habe jetzt schon viel Interessantes entdeckt und auch einige Rezepte ausprobiert. Dein Kartoffelsalat mit Gurke und Erbsen ist sehr lecker, auch vom Kaiserschmarren mit Zwetschgen war ich sehr begeistert und gerade habe ich dein Schoko-Brownie gemacht. so lecker , auch ungekühlt.
    Ich glaube ich verstehe jetzt , warum ich obwohl ich gesund und vegan esse nicht abnehme.
    Ich habe viel zuviel Obst gegessen und in Smoothies getrunken.
    Ich werde nun versuchen nur 2 Portionen am Tag zu essen und Smoothies mit weniger Obst zu machen.
    Vielen Dank für deine vielen Anregungen und Rezepte.

    Liebe Grüsse
    Erika

    • Reply
      Eva
      12. August 2017 at 18:29

      Liebe Erika. Vielen lieben Dank. Das freut mich riesig zu hören. Das mit dem Obst ist für viele Menschen ein großes Thema. Da liegst du sicher mit deiner Annahme richtig. Danke nochmal für das schöne Feedback und lieben Gruß, Eva

  • Reply
    Vera
    1. April 2018 at 14:33

    Liebe Eva,

    könnte man das Maca-Pulver durch eine andere Zutat ersetzen? Falls nein, wo bekomme ich es in der Stadt Salzburg?

    LG, Vera

    • Reply
      Eva
      1. April 2018 at 18:11

      Hallo Vera! Ja, das kannst du auch einfach weglassen. Bekommen würdest du es in jedem Reformhaus. LG, Eva

    Hinterlasse eine Antwort

    Melde dich für den Individualisten Newsletter an!