Spirulina – das grüne Superfood voller Nährstoffe und Proteine

Spirulina ist eine Süßwasser-Mikroalge. Sie kommt in den Gewässern Süd- und Nordamerikas, Zentralafrikas sowie Asiens vor. Schon die Azteken haben sich die Superkräfte von Spirulina zu Eigen gemacht und die Alge in ihre Nahrung eingebunden. Wissenschaftlern zu Folge ist Spirulina voller Nährstoffe, Antioxidantien, fördert das Immunsystem, entgiftet, mildert Allergien, senkt den Cholesterinspiegel, wirkt entzündungshemmend und reduziert Fettablagerung in der Leber und im Blut. Ganz schön sensationell!

Spriulina besitzt eine kräftig grüne Farbe, was bedeutet, dass die Alge einen enorm hohen Chlorophyll Gehalt hat. Das ist ein zusätzlicher Bonus! Mehr zu dem Superfood Chlorophyll hier. Auch Phycocyanin ist reichlich in der grünen Superalge enthalten. Letzteres soll Studien zu Folge die Freisetzung von Histamin vermindern, was für all jene mit einer Histamin-Unverträglichkeit interessant sein könnte. Zu all diesen bereits erwähnten Vorteilen der Superalge Spirulina kommen, noch zahlreiche weitere, welche durch Studien und Experimente nachgewiesen wurden: die Alge soll somit das Gehirn schützen, krebsabwehrend wirken, sie schützt vor freien Radikalen, hemmt die Bildung von Nierensteinen und gibt unserem Immunsystem den nötigen Kick. Weiters soll Spirulina unsere Augen durch den hohen Gehalt an Lutein und Zeaaxanthin schützen. Außerdem fördert das grüne Superfood das Wachstum von Darmbakterien, die das Reizdarmsyndrom lindern können und die Verdauung verbessern.

Spirulina liefert unserem Körper darüber hinaus auch noch Vitamin E, Eisen, Mangan, Selen und zahlreiche weitere Mineralstoffe und Vitamine. Außerdem ist die Alge eine ideale Quelle für Protein, da sie alle 9 essentiellen Aminosäuren enthält.

Spirulina ist heutzutage in fast jedem Bioladen oder Reformhaus erhältlich. Meist in Pulverform oder zu Tabletten gepresst. Die Alge hat allerdings einen sehr strengen Geschmack und riecht leicht fischig. Das ist nicht unbedingt jedermanns Geschmack. Für all jene, die hier etwas empfindlicher sind, empfehlen sich daher die Tabletten, da diese im Grunde nur zusammengepresstes Pulver sind und sich leicht mit Wasser runterschlucken lassen, ohne dabei ihren Geschmack zu entfalten. Für alle anderen bietet sich an, mit Spirulina Pulver die grünen Gemüsesäfte aufzupeppen oder z.B. einen grünen Hummus-Dip zu kreieren! Auch kann man Spirulina zusammen mit Kakaopulver und Macapulver zu leckeren Energy Balls verarbeiten. Das Grundrezept zu meinen Energy Balls gibts wenn man sich für meinen Newsletter anmeldet – und dann einfach nur mehr etwas Spirulina (1 TL für den Anfang) beimengen! Leckerer Snack für zwischendurch.

Wichtig beim Kauf von Spirulina ist vor allem die biologische Herkunft. Heutzutage schwimmt allerlei Mist in unseren Gewässern und Meeren herum. Das will natürlich niemand durch die Nahrung aufnehmen. Bei Spirulina von guter, biologischer Qualität kann man daher sicher gehen auf Blei, Quecksilber und dergleichen zu verzichten.

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Reply
    anna
    13. August 2017 at 23:16

    Ist Spiruliner also eine Art protein Powder?

    • Reply
      Eva
      14. August 2017 at 10:34

      Hallo Anna! Ja, eine Art. Es ist eine tolle Ergänzung in der Ernährung. Als reines Protein Powder würde ich es nicht sehen, dafür ist der Geschmack zu intensiv. Aber in Mischung mit Hanf- und/oder Reisprotein zum Beispiel sicher eine tolle Mischung. LG, Eva

    Hinterlasse eine Antwort

    Melde dich für den Individualisten Newsletter an!