Was mein Schlafzimmer so gesund macht und was eine Rosskastanien Matte damit zu tun hat

Ich will euch heute mehr über mein Schlafzimmer erzählen. Warum? Weil unser Schlaf so wesentlich für unsere Gesundheit ist und wir ihn definitiv viel zu sehr vernachlässigen. Nun wissen wir, dass wir genügend schlafen sollen. Aber wie wir schlafen sollen ist ebenso relevant. Und genau deshalb will ich euch ein bisschen berichten und hoffentlich dazu inspirieren viele Schlafzimmer da draußen etwas schlaffreundlicher zu gestalten. Auf die Idee für diesen Beitrag bin ich übrigens wegen Rosskastanien Matten gekommen. Aber dazu gleich mehr.

Schon mal von Geopathie gehört?

Dabei handelt es sich im Grunde um Strahlungen und Schwingungen die aus der Erde kommen und auf den Körper wirken. Es sind völlig natürliche Energien die uns Menschen aber durchaus beeinflussen können. Besagte Strahlen verwandeln sich eher zu Störungen in Zonen veränderter Erdstrahlung. Und das können Bereiche sein in denen es Wasseradern (unterirdisch fließendes Wasser), bestimmte Mineralansammlungen, Spalten oder Brüche gibt. Letztere können durch Bewegungen der Erdmasse entstehen. Diese geopathischen Zonen können ganz schön weit reichen und bei uns Menschen zu geopatischem Stress führen. Nun klingt Stress im Allgemeinen schon eher suboptimal für unseren Körper.  Und dann auch noch von der Erde? Jap. Dabei gibt es auch Zonen in denen besagte natürliche Strahlungen wohltuenden Effekt auf uns Menschen haben können. Viele dieser Zonen werden als „heilig“ bezeichnet und sind als Naturwunder bekannt. Ayers Rock in Australien, der Grand Canyon oder auch das Matterhorn gehören hier dazu. Nun gibt es aber auch uns Menschen und unsere Spielereien, welche die Erdstrahlung in –störung verwandeln können. Und dazu zählen beispielsweise EMF Strahlen (Elekrtromagnetische Felder). Man denke an Handies, Computer, Kommunikationsmasten und, und, und. Hier spricht man auch von Elektrosmog. Und der entsteht, wenn Energie verbraucht wird oder elektrischer Strom fließt. Dabei wiederum entstehen elektrische und magnetische Felder, welche in biologische Prozesse eingreifen können.

EMF

Ich bin ja überhaupt kein Fan von EMF Strahlung und bin überzeugt davon, dass diese uns Menschen schadet. Und diese Überzeugung kommt nicht von irgendwoher. Selbst Studien belegen heute, dass EMF Strahlung dauerhaft gesundheitliche Schäden mit sich bringt und wir viel zu unüberlegt mit unseren Handies, Computern und Co umgehen. So weiß man mittlerweile, dass EMF Strahlung die Funktion unserer Mitochondrien einschränkt. Das wären die Kraftwerke unserer Zellen. Und die sollten eigentlich einwandfrei funktionieren. Diese Einschränkung jedenfalls kann Krankheiten wie Alzheimer begünstigen. Oxidativer Stress kann gefördert werden und auto-immun Erkrankungen sollen ebenso mit EMF Strahlung in Verbindung stehen. Man denke nur an Laptops die auf unserem Schoß residieren, Handies am Ohr oder trendigen Bluetooth Kopfhörern. Wir sind umgeben von EMF Strahlung und das noch nicht allzu lange. Ich meine es lohnt sich dieses Thema mit etwas mehr Vorsicht anzugehen. Vor allem wenn es um Kinder geht.

Rosskastanien Matte zur Hilfe

Nun gut. EMF Strahlung ist nicht das Gleiche wie geopathische Strahlung, kann diese aber durchaus in Störung verwandeln. Beides ist offenbar nicht wahnsinnig optimal für unsere Gesundheit. Persönlich fand ich ja bisher die Gefahr von EMF Strahlung weitaus plausibler und hab mich eher wenig mit geopathischer Strahlung auseinandergesetzt. Bis ich von der Tischlerei Bernegger kontaktiert wurde. Sie haben mir angeboten ihre Rosskastanien Matte zu testen um mir selbst ein Bild von ihrer Wirkung zu machen. Besagte Matte wird unter der Matratze oder unter dem Bett platziert um schädliche Störungen abzuweisen. Warum Rosskastanien? Das Holz der Rosskastanie schirmt offenbar den Schlafplatz gegen Störungen von Erdstrahlen sowie Wasseradern ab. Und das nicht erst seit gestern. Schon früher wurden Schlafräume mit Rosskastanienholz ausgekleidet um vor schädigenden Strahlungen zu schützen. Und so bietet das Oberösterreichische Unternehmen Bernegger nun Rosskastanien Matten an, welche völlig naturbelassen verarbeitet werden. Die Hölzer sind unbehandelt und weiters wird mit Natursaftleim gearbeitet der mit Wirkstoffen wie Lavendel, Honigwaben und Baldrian vermischt wird. Auch wird mit Naturleinen gearbeitet, welches mit aufeinander abgestimmten Energiewörtern bedruckt ist. In Summe wird man also auf verschiedenste Art geschützt und wohltuend beeinflusst.

Geopathischer Stress

Man stelle sich vor … da gab es einen Deutschen namens Gustav Freiherr von Pohl. Und der Gute war Wünschelrutengänger. Darüber kann man ja denken was man will. Aber er hat 1929 versucht rauszufinden warum viel zu viele  Menschen in einem Dorf namens Vilsbiburg an Krebs sterben. Er hat die Zonen identifiziert, die seiner Meinung nach Störzonen waren und verglich diese Bereiche des Dorfes mit jenen Orten an welchen die erkrankten Dorfbewohner gelebt und gestorben sind. Erstaunlicherweise fand er heraus, dass jede erkrankte und verstorbene Person über einer dieser aktiven Zonen gelebt und geschlafen hat.

Klingt schräg oder? Find ich auch. Aber da gab es noch weitere Menschen die versucht haben einen Zusammenhang zwischen geopathischen Strahlen und diversen Erkrankungen aufzuzeigen. Ein weiterer Deutscher, Ernst Hartmann, hat herausgefunden, dass besagte Strahlungslinien in einem Raster rund um die Erde verlaufen. Seiner Ansicht nach wäre der schlimmste Ort an welchem ein Mensch schlafen könne jener an welchem sich zwei der Linien zum Raster treffen.

Gut und dann gab es neben Theorien auch Studien zum Thema. Wenn auch nicht allzu viele. So wurde jedenfalls festgestellt, dass bestimmte Gegenden mit störenden geopathischen Strahlen durchaus einen negativen Effekt auf das menschliche Wohlbefinden haben können. Der Körper wird geschwächt, das Immunsystem leidet und schädliche Gewohnheiten wie Alkoholkonsum, schlechte Ernährungsweise, Stress und Co werden offenbar verstärkt. Heftig oder?

Ganz konkret werden folgende Beschwerden mit geopatischem Stress in Verbindung gebracht: Schlafwandeln, unruhiger und schlechter Schlaf, Zähne knirschen, Abgeschlagenheit, Aggression, Depression, Kribbeln in Armen und Beinen, Müdigkeit …

Wenn man sich auf der Homepage der Firma Bernegger so umsieht und die Kundenmeinungen zur Rosskastanien Matte liest, bestätigen sich eben erwähnte Beschwerdebilder. So berichten Menschen über Restless Leg Syndrome und schwere Schlafstörungen, die sich seit der Verwendung der Rosskastanien Matte verbessert oder gar verflüchtigt haben. Schon sehr spannend wie ich finde. Und es macht Sinn wenn man darüber nachdenkt.

Unser Schlaf ist essentiell

Ein Drittel unseres Lebens verbringen wir schlafend. Ergo, wie und wo wir unseren Schlaf verbringen ist relevant. Unser Hirn beispielsweise regeneriert und repariert sich während des Schlafs. Wird dieser nun gestört, dann funktioniert dieser Prozess nur halb so gut. Auch unser Hormonhaushalt leidet wenn wir nicht gut schlafen. Und von unserem Immunsystem will ich gar nicht erst anfangen.

Insofern will ich gerne einige Tipps mit euch teilen, die mein Schlafzimmer so gesund wie möglich gestalten und es vor allem frei von jeglichen Störungen halten.

  • Das Schlafzimmer ist EMF freie Zone. Kein elektrischer Wecker, kein Handy, kein Fernseher – nada.
  • Auch wird über Nacht das WLAN ausgeschalten, das Handy auf Flugmodus gestellt und elektrische Geräte komplett ausgesteckt. Im Idealfall.
  • Das Schlafzimmer ist so dunkel wie möglich. Ich verwende eigene Blackout Vorhänge die es mir ermöglichen in absoluter Dunkelheit zu schlafen. Selbst kleine Lichtquellen können die Produktion unseres Schlafhormons Melatonin beeinflussen. So ist es mir beispielsweise auch nicht zu blöd in Hotelzimmern den Fernseher komplett auszustecken (und das ist manchmal gar nicht so einfach) um diese kleinen nervigen Mini Lämpchen abzuschalten. Und Nein, man kann es wenn es um m(einen) Schlaf geht nicht übertreiben. Deshalb reise ich auch immer mit Schlafbrille die zumindest meine Augen während des Schlafens abdunkelt.
  • Nun gut. Weiters habe ich in meinem Schlafzimmer ausschließlich Salzlampen. Erstens spenden sie warmes Licht und will ich abends noch ein Buch lesen, dann eignen sich diese besonders gut. Weißes Licht würde auch hier wieder die Produktion meines Schlafhormons stören. Genau deshalb verwende ich abends meinen Computer ausschließlich mit aktiviertem f.lux oder mein Handy im Nightshift Modus. Das macht alles gelblich und eliminiert so gut es geht das weiße, schlafstörende Licht. Hinzukommt, dass Salzlampen in der Lage sein sollen, die Luft zu reinigen. Weiters sollen sie negative Ionen herstellen können und positive Ionen wie jene die durch EMF produziert werden eliminieren können. Außerdem finde ich sie schön.
  • Das Bett selbst ist für mich noch ein Punkt bei dem es Optimierung bedarf. Idealerweise wählt man eine Matratze, die so naturbelassen wie möglich ist. Kokosfaser ist hier beispielsweise eine tolle, wenn auch kostspielige Option. Weiters besteht mein Traumbett aus ausschließlich Holz. Idealerweise Zirbenholz, welches erwiesenermaßen die Herzfrequenz verlangsamt, Wetterfühligkeit reduziert und Stress entgegenwirken kann. Deshalb haben wir in unserem Schlafzimmer auch 2 große Platten aus Zirbenholz. Grad hab ich aber gesehen, dass das Unternehmen Bernegger auch Zirbenteppiche anbietet. Auch eine schöne Möglichkeit um mehr Entspannung ins Schlafzimmer zu bringen. Metall im Bett soll übrigens EMF Strahlung wie jene aus WLAN und Co übrigens anziehen und als Antenne agieren. No bueno. Mein nächstes größeres Investment wird definitiv in diesem Bereich liegen.
  • Weites darf ich mich nun über Rosskastanien Matten unter unserem Bett freuen. Und das find ich besonders toll, vor allem da unser Bett selbst noch nicht zu 100% meinen Vorstellungen entspricht. Die Rosskastanien Matten sorgen aber in jedem Fall für Abschirmung geopathischer Strahlung und haben einen festen Platz in unserem Schlafzimmer gefunden. Ich muss zugeben … ich war nicht sicher ob mir die Matten wirklich zusagen werden.  Ich hab sie erstmal getestet und ich muss ehrlich sagen, mein Schlaf hat sich verbessert. Zwar ist er noch nicht optimal – was aber eher an meiner kleinen Tochter liegt, die nachts immer wieder mal andockt. Aber mein Schlaf ist wie ich finde tiefer und erholsamer seit ich die Matten unter dem Bett habe. Ich kann sie also nur empfehlen und sie gehören für mich definitiv zur optimalen Schlafzimmer Ausstattung dazu.

Wer übrigens auch Interesse an diesen tollen Rosskastanien Matten hat, der kann sie kostenlos 3 Monate testen und muss sich erst danach für oder gegen den Kauf entscheiden. Find ich ein tolles Angebot um ehrlich zu sein und wie gesagt, es lohnt sich.

 

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit der Tischlerei Bernegger entstanden.

 

Quellen u.a.: 

https://articles.mercola.com/sites/articles/archive/2008/06/12/should-you-protect-yourself-from-earth-radiation.aspx 

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27412293

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17239370

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19268550

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24597749

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16391480

https://www.researchgate.net/publication/268375416_Effect_of_geopathic_stress_on_human_heart_rate_and_blood_pressure

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Reply
    Tine
    26. Januar 2019 at 22:51

    Meiner Tochter haben wir Kopfkissen und Bettdecke mit Zirbenholz gekauft. Die Matten schau ich mir gleich mal an!

    • Reply
      Eva
      27. Januar 2019 at 21:24

      Ja, das ist prima. Zirbe im Schlafzimmer ist echt genial. GLG

    Hinterlasse eine Antwort

    Melde dich für den Individualisten Newsletter an!